Neurofeedback

Was ist Neurofeedback?

Neurofeedback ist eine computergestützte Methode, bei der durch die Reorganisation der Hirnwellen eine verbesserte Leistungsfähigkeit erreicht werden kann. Durch eine verbesserte und ausgeglichenere Hirntätigkeit können Sie Ihr körperliches Wohlbefinden verbessern.

Konzentrationsschwierigkeiten, AD(H)S, Lernstörungen, Migräne und Depressionen sind nur ein paar Störungsbilder, die mit Neurofeedback behandelt werden können. Neurofeedback wird häufig auch als Ergänzung zu verschiedensten Therapieansätzen in den Bereichen Neurologie, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie eingesetzt.

Kernstück des Neurofeedback ist das Feedback ans Gehirn. In der Regel schaut sich der Patient einen Film an. Der Computer wertet die aufgenommenen Gehirnwellen aus und lässt den Film nur dann laufen, wenn die Gehirnwellen die gewünschten Kriterien erfüllen. So lernt unser Gehirn ein neues Verhalten ein, welches sich dann positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt (Entspannung oder Aktivierung).

Ausführliche Informationen über die Anwendungsbereiche und den Ablauf einer Sitzung und finden sie unter:

Flyer Neurofeedback    Flyer Neurofeedback bei AD(H)S    Vortrag Neurofeedback bei AD(H)S   Links zu Studien und Fallbeispielen

Anwendungsbereiche

Neurofeedback kann in verschiedensten Bereichen und bei unterschiedlichsten Störungsbildern angewendet werden, da es versucht, die Ursache einer Störung anzupacken und Dysharmonien wieder auszugleichen. D.h. das Gehirn lernt wieder in einem optimalen Lern-/Arbeitszustand zu arbeiten.

Einige Anwendungsbereiche:

  • Lernschwierigkeiten / Lernblockaden / Prüfungsvorbereitung
  • Hyperaktivität (ADHS) / Aufmerksamkeitsstörungen (ADS)
  • Konzentrationstraining / Gedächtnistraining
  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Burnout, Stress
  • Depression
  • Erhaltung der geistigen Flexibilität im Alter
  • Autismus, Epilepsie, Tic-Störungen, Tourette-Syndrom
  • Angststörungen
  • Tinnitus
  • Allg. Leistungssteigerung (Mentaltraining im Sport)


Eine Neurofeedback-Sitzung findet in der Regel wöchentlich statt. Damit eine langhaltende Wirkung erreicht werden kann, werden die Sitzungen ca. über ein Jahr verteilt. Bei Erwachsenen sind dies etwa 20-30 Sitzungen à 60', bei Kindern zwischen 20-30 Sitzungen à 45'. Die Anzahl Therapiestunden hängt auch vom Schweregrad der Symtomatik ab und wird in Absprache individuell angepasst.

Abklärung und Beratung

Um eine gezielte Therapie einzuleiten, füllen Sie zu Beginn der Therapie einen Fragebogen aus, um ihre subjektiven Empfindungen (Symptome) festzuhalten. Danach werde ich anhand der aktuellen Hirnstrom-Muster abklären, wo die Ursache Ihrer Schwierigkeiten/Beschwerden liegen könnten (objektive Abklärung). Allenfalls kann es auch sinnvoll sein, zusätzlich ein QEEG (Quantitatives EEG) durchführen zu lassen, welches noch ausführlicher Auskunft über die Verteilung der Frequenz in verschiedenen Aktivitätszuständen gibt. Anschliessend werden gemeinsam die Resultate besprochen und ein entsprechendes Therapieprogramm festgelegt.

Finanzierung

Eine Neurofeedback-Sitzung dauert bei Erwachsenen in der Regel 45 - 60 Minuten (je nach Training), bei Kindern 30 - 45 Minuten

Vereinzelte Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Neurofeedback-Therapie über die Zusatzversicherung.
(EEG-Biofeedback Methoden-Nr. 424 - ASCA & EMR-anerkannt)

Kosten:
60 Minuten Fr. 130.-          45 Minuten Fr. 100.-               30 Minuten Fr. 70.-

Eine Einführung ins Neurofeedback (Probetraining) ist kostenlos.

Anmeldung & Kontakt

Erika Guggenbühl